Leistungen

Social

Unternehmen

Ressourcen

©2020 Heidenreich-Consulting

Suche
  • Swen Heidenreich

Wie Du in Zeiten von Digitalisierung erfolgreich Karriere machst - Es ist nicht, was Du denkst!

Aktualisiert: März 21

#erfolgreichekarriere #authentischekarriere #authentischleben #Digitalisierung #YangGang #Automatisierung #achtsamagil #Agilität #achtsameAgilität


Geht das: Erfolgreich UND erfüllt?

Die Arbeitswelt befindet sich in einem radikalen Umbruch. Millionen Arbeitsplätze sind durch die Digitalisierung und Automatisierung allein im deutschsprachigem Raum bedroht. Klingt vertraut? Diese oder ähnliche Schlagzeilen sind heute an der Tagesordnung.


Und die Lösung? Na klar: Agilität! Richtig? - Falsch!


Lass uns den radikalen Wandel von zwei Blickwinkeln betrachten:

  1. Gesellschaftlich und

  2. Individuell 


  1. Gesellschaftlich: Andrew Yang - einer der erfrischend innovativen und klugen Bewerber um das Präsidenten-Amt in den USA auf Seiten der demokratischen Partei - macht es sehr deutlich. Er nennt Zahlen. Er nennt den entscheidenden Grund, warum Donald Trump Präsident werden konnte sehr klar: der Abbau von Millionen von Arbeitsplätzen durch Automatisierung. Im deutschsprachigem Raum ist der Philosoph Richard David Precht zu diesem Thema ein wichtiger Vorreiter. Beide wissen: Agilität ist hier keine Lösung. Umschulungen ebensowenig. Der Vorschlag: ein bedingungsloses Grundeinkommen! Ja, richtig. Selbst in den USA - dem Land mit dem wohl neo-liberalsten Kapitalismus überhaupt - wird das einiges Tages kommen. In Europa ebenso. Es ist nicht mehr eine Frage des "Ob", sondern des "Wann".              

  2. Individuell: Es geht letztendlich darum, sich kontinuierlich weiter zu entwickeln. Es geht um eine Neu-Entdeckung und -Erfindung unseres Selbst angesichts dramatischer Veränderungen auf den Gebieten der Informations- und Bio-Technologien. Also doch einfach "agiler" sein? Ja und nein. Ja: Anpassung ist notwendig. Und nein: es gilt, achtsam zu agieren, anstatt sich blind anzupassen. Denn nur agil sein zu wollen hieße, sich immer zu, möglichst schnell anpassen zu müssen. Und das an eine Umwelt, die sich immer schneller und schneller verändert. In der Vergangenheit war das vielleicht noch möglich - und notwendig. Aber in Zeiten der Digitalisierung reicht das alleine nicht mehr. Der Mensch ist an seine biologischen und psychischen Grenzen gestoßen - wie z.B. aktuelle Burn-Out Statistiken belegen.


Wie geht Agilität ohne Burn-Out?

Wir brauchen einen Wegweiser, der uns hilft, dass wir uns nicht verlieren. Und eine Art Feuerlöscher, der uns vor dem ausbrennen schützt.

Yuval Noah Harari schreibt in diesem Zusammenhang zum Beispiel von "mentaler Stabilität" und "emotionaler Intelligenz".

Die Startlinie für eine erfolgreiche Karriere: unser authentisches Selbst.

Ich nenne es unser "authentisches Selbst". Nur wenn wir unser authentisches Selbst und unser einzigartiges menschliches Potenzial kennen, verfügen wir über den Wegweiser und inneren Kompass für eine nachhaltige und gesunde Weiterentwicklung.

Unser authentisches Selbst gibt uns die notwendige Sicherheit, Achtsamkeit und Orientierung für eine erfolgreiche und authentische Karriere und ein erfülltes Leben.


Oder wie Carl Rogers es ausdrückte: 

"The curious paradox is that when I accept myself just as I am, then I can change."





Unser authentisches Selbst ermöglicht "achtsame Agilität" und eine gesunde Karriere


Achtsame Agilität =  Agilität + Authentizität.

Unser authentisches Selbst ergänzt und stabilisiert unsere Agilität. Dadurch können wir "achtsam agil" handeln.

Das heißt:

Ich kenne mein authentisches Selbst und volles menschliches Potenzial und wende dieses Wissen an, um mich proaktiv und effektiv auf jegliche Veränderung einzustellen.

Ich verbiege mich nicht mehr derart, dass ich mich letztendlich vollkommen verliere (Sinn-Krise), oder ausbrenne (Burn-Out).

 



Unser authentisches Selbst als Wettbewerbsvorteil


Der Startblock für eine erfolgreiche Karriere: unser authentisches Selbst.

Darüber hinaus funktioniert unser authentisches Selbst auch wie ein Startblock bei einem 100m-Sprint oder Hürdenlauf.


Dieser Startblock gibt uns Stabilität und Halt und einen wichtigen Druckpunkt, durch den wir uns schnell in das Rennen katapultieren können.


Ein wichtiger Wettbewerbsvorteil gegenüber all denjenigen, die einen solchen Startblock nicht haben.


Dieser Startblock, dieser Halt, dieser Wettbewerbsvorteil ist unser authentisches Selbst.








Übrigens, wenn Du wissen willst, wie Du in nur 3 Etappen Deine Berufung im Leben findest und so beruflichen Erfolg verbindest mit Lebensfreude & Sinn im Leben, dann ist die „Reise zum authentischen Selbst“ genau das richtige für Dich! Klicke jetzt hier, wenn Du raus aus dem Hamsterrad willst und Dein volles menschliches Potenzial kennenlernen möchtest => https://www.heidenreich-consulting.de/die-reise-zum-authentischen-selbst



25 Ansichten